Konzerte

×

Kontakt


Lisa Hasler

Jolimontstrasse 14

3006 Bern

+41 78 758 84 52

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

×
  1. NICHT VERPASSEN: 4. SEPTEMBER, 19:30H IM GROSSEN KONZERTSAAL DER HKB: RHINOZEROS - "SONGS FOR MISFITS" MIT EINEM BÜHNENBILD VON SAMANTHA BRUNNER.

    Lisa Hasler

    Sängerin, Songschreiberin, Gesangslehrerin

    Mathilda und das Unorchester

    Solo- und andere Gesänge

    Rhinozeros

    Songs and Moods


    Vokal-Lokal

    Schule für Gesang und Stimmentfaltung

    Allerlei


    Rhinozeros auf SRF2 Kultur im Klangfenster

    Vielen Dank ans Radio SRF 2 Kultur!! Unsere CD "Time to spoil..." ist bei CeDe.ch erhältlich.

    Silent Bird

    Beats and Melodies

    Voice Department

    Accapella-Band

    Liz ‘n’ Pete

    Ihr Anlass. Unser musikalischer Beitrag.

  2. Mathilda und das Unorchester

    Mathilda und das Unorchester

    Mathilda und das Unorchester treib seit kurzer Zeit sein Unwesen in Bern. Das Unorchester begleitet Mathilda auf ihren Wegen durch verschiedene Länder und Welten und kann manchmal auch ganz zahm sein.

    Während den kalten Tagen im Winter 2012 hat sich Mathilda mit ihrem Unorchester aus Sytheziser, Loop- und anderen Geräten in ihr Atelier zurückgezogen. Dort ist sie aber nicht im Winterschlaf versunken sondern hat aus allerlei Liedern ein farbenfrohes Solo-Programm zusammengeschustert.
    Die Lieder aus fernen nahen Welten sind sorgfältig arrangiert; und begleitet von eigentümlichen Sytheziser-Klängen tauchen sie zeitweise beinahe aus dem Nichts auf.
    Doch Mathilda verliert auch die Bodenhaftung nicht: Auch urige Lieder finden ihren Platz. Mit viel Liebe zum klanglichen Detail haben diese puren Accapella-Stücke in ihrer Schlichtheit eine besonders direkte Art.

  3. Rhinozeros

    Rhinozeros

    Das Rhinozeros gehört zu der Familie der Unpaarhufer und ist ein nicht domestizier bares, großes Säugetier. Es ist trotz seines massigen Körpers sehr schnell und wendig, und dank seiner Anpassungsfähigkeit kann man die Geschichte seiner Familie rund 50 Millionen Jahre zurückverfolgen.

    Efrat Alony über Rhinozeros: "As rich as an orchestra, and at times as fragile as a naked soul.- the sound of the promising Duo Rhinozeros, Lisa Hasler (voc) and Florian Möbes (git) manages to capture the entire range.. On the wonderful debut CD "Time to spoil", the Duo portrays a unique point of view, with great clarity and depth..with lovely original compositions such as  "too small", as well as  strong and moving new  interpretations for the american song book such as  "My man's gone now" , they state, that they are here to stay!"

    Colin Vallon über Rhinozeros: "Au détour d'une rue, j'ai croisé un rhinocéros. L'animal qui marchait sur le trottoir d'en face, s'arrêta et me regarda. Dans ses yeux, un mélange de malice et de mélancolie. Soudain, il émit un son si étrangement beau que je me figeai, n'osant plus respirer. Tranquillement, la créature repris sa route, me laissant à mes rêves de pays imaginaires..."

    Aus Klangfenster bei SRF 2 Kultur: "Die Musik dieser beiden Rhinozerösser ist oft ganz reduziert, fast nackt wirken manche Stücke. Man möchte ihnen was überziehen und lässt es doch bleiben, weil diese Nacktheit, diese Kargheit so berühren kann. Hat man sich darauf eingelassen wischt das junge Duo die ganze Kargheit wieder vom Tisch, und kommt auf einmal als kleines Orchester daher." Klangfenster

    Fotos: Clemens Laub und Isabelle Schönholzer, Rhinozeros auf Soundcloud, und auf Facebook.

  4. WEITERE PROJEKTE


    Vokal-Lokal

    Vokal-Lokal

    Seit 2008 unterrichte ich Gesang sowie Musiktheorie und Gehörbildung im Vokal-Lokal. Seit Herbst 2012 leite ich ein Accapella-Ensemble mit 6-7 fortgeschrittenen Sängerinnen und Sängern.

    Die Schülerinnen und Schüler kommen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen zu mir in den Unterricht. Ich unterrichte Menschen mit hohen und tiefen, mit lauten und leisen Stimmen; Menschen mit dem Ziel in eine Berufsschule einzusteigen, oder solche, die einfach ihre Stimme entdecken möchten; Menschen die gerne Lieder singen, oder andere, die ihre Stimme bilden und ausbilden wollen; Menschen die Notenlesen lernen möchten oder in einem Chor singen.

    Bei allen ist es mir wichtig ihre Stimme als Instrument zu fördern. Jedes Instrument verlangt nach einem Spieler, der sich mit dem Instrument wohlfühlt, und je besser wir das Instrument beherrschen und kennen, je freier können wir damit umgehen.

    Ich habe mich mit „Die Ausbildung der Solostimme“ von Heinrich von Bergen beschäftigt, sowie mit „Complete Vocal Technique“ von Cathrin Sadoline. Des Weiteren habe ich 2011 Vorträge von Prof. Dr. Med. Seifert und Dr. Christian Herbst zu den Themen „Funktionelle und organische Stimmstörungen“, sowie „Stimmphysiologie und Akkustik“ besucht.

    www.vokal-lokal.ch

    Silent Bird

    Silent Bird

    Eine elektronische Besetzung, die sich zwischen Lyrischen Melodien und mächtigen Beats bewegt. Dabei scheut sie sich nicht vor ganz akustischen Klängen von Cello und Bläsern.

    Frei wie ein Vogel bewegt sich Silent Bird durch Wälder von sperrigen Beats und massigen Klängen. Doch die Zerbrechlichkeit der Songs und die Sanftheit der Melodien lassen immer wieder den Himmel durch das lautstarke Blätterdach schimmern. 
    Silent Bird ist die Zusammenarbeit zwischen einem Produzenten und einer Sängerin, welche an bisher inexistenten Klängen arbeiten und Lieder schreiben, die in ihrer Eigenheit überzeugen.

    Silent Bird ist:

    Lisa Hasler: Vocals, Sytheziser
    Nicola Jannuzzo: Electronics und Sounddesign
    Oliver Zurkirchen: Keys&Electronics
    Felix Brun: Cello
    Michael Bürgin: Drums
    Daniel Durrer: Sax
    Maro Vidmer: Posaune

    Am 13.Februar tauft die Silent Bird ihre erste E.P. im Rössli in der Reithalle.

    Facebook, Soundcloud

    Splendom

    Splendom

    Eine wunderbare CD Produktion wo ich einen kleinen Teil mitwirken durfte.

    Mit vielen kreativen und innovativen Musikerinnen und Musiker hat Ben Krahl alias Bensnburner sein Album "Splendom" realisiert. Glücklicherweise durfte ich auch einen Teil zu dem Werk beitragen. Ich fuhr nach Freiburg im Breisgau und gab mich einer nächtlichen Jamsession hin. Der Wohlfühlbonus von der heimeligen Atmosphäre ist bei den Aufnahmen nicht zu überhören. Auf der Webseite von Bensnburner gibt es das Album zum Downloaden.

    Voice Department

    Voice Department

    Accapella Quintett

    Die fünf Sängerinnen und Sänger von Voice Department schaffen aus fünf individuellen Stimmen ein Instrument, das durch und durch vom Zusammenklang lebt.  Das Ensemble scheut sich nicht vor reibenden und sperrigen Klängen, singt aber auch immer gerne geschickt arrangierte Songs, die uns allen bestens vertraut sind. Inspiriert von jazzigen Harmonien findet die Acapella-Band immer wieder neue Möglichkeiten, Altbekanntes neu erklingen zu lassen.

    Isabelle Ritter, Doris Rikli, Lisa Hasler, Andreas Lareida, Jacques Fuhrer.

    Hier sind ein paar Aufnahmen zum reinhören: Blue Skies     Words    Accapella Choir   He'll Never Let You Down

    Liz ‘n’ Pete

    Liz ‘n’ Pete

    Ihr Anlass. Unsere musikalischer Beitrag.

    Die musikalische Untermalung für Ihren Anlass. Wir spielen an Ihrer Hochzeit, am Geburtstagsfest, an der Taufe Ihres Kindes oder an der Party mit Freunden. Wir spielen im Freien, in der Kirche, im Partyraum oder am Lagerfeuer. 

    Lisa und Peter haben sich im Herbst 2010 spontan zusammengetan, um an einem Geburtstagsfest einen musikalischen Beitrag zu gestalten. Über viele gemeinsame Lieblinglieder fanden die beiden rasch zueinander und entschlossen sich ein Repertoire aus Singer/Songwriter, Oldies, Chansons und Evergreens zu erarbeiten.
    Nach zahlreichen Hochzeitsfeiern, Geburtstagsfesten und Taufen wurde dieses Repertoire stets erweitert und ergänzt.
    Die beiden Musiker überzeugen durch eine Vielfalt an Liedern in unterschiedlichen Stilen und bewegen sich mühelos zwischen verschiedenen Instrumenten, um einem Song die richtige Klangfarbe zu geben.

    www.facebook.com/liznpetemusic

     

  5. Lisa Hasler

    Lisa Hasler

    Lisa Hasler

    Sängerin, Songschreiberin, Gesangslehrerin

    Ich gehe ins Innerste, um das Äusserste zu erreichen.

    Würde ich den Auftrag erhalten, etwas über die Musik von Lisa Hasler und ein klein wenig über ihre Person und über ihren künstlerischen Werdegang zu schreiben, ich wüsste nicht, wo ich beginnen sollte. Ich würde vielleicht versuchen, das träumerische, sinnliche Knistern, oder eher: Flackern zu beschreiben, das ihre Musik, ihre Stimme verströmt. Wie man sich verlieren kann in ihren Klängen, Melodien und Harmonien. Wie sie Geschichten erzählt aus ihrem Alltag, und wie sie uns vertraut sind, diese Geschichten über verpasste Gelegenheiten, über die Liebe, über Landschaften die man mit sich trägt in seinem Innern. Ich könnte aber auch einfach aufzählen was Lisa mir in Auftrag geben würde, aufzuzählen: 

    • 1986 Geboren
    • Musikunterricht an der Musikschule „Unteres Worblenthal.“ Zuerst Geige, danach Klavier.
    • Aufnahmeprüfung an die Hochschule der Künste Bern, Klassische Abteilung, Klavier.
    • Wechsel auf Gesang.
    • Aufnahme in die Hochschule der Künste Bern, Abteilung Jazz, Gesang.
    • 2011 Bachelor of Arts in Music, Gesangsunterricht bei Sandy Patton, Waltraud Koettler, Andreas Schärer, klassischer Gesang bei Denise Bregnard.
    • Masterclasses im Bachelor bei Phil Minton, Screaming Headless Torsos, Dean Bowman.
    • Zurzeit Masterstudiengang Performance an der Hochschule der Künste Bern bei Efrat Alony, Django Bates, Colin Vallon.
    • Masterclasses bei Sidsel Enderson, Steve Coleman, David Fiuzcynkski.

    Weiter könnte ich noch ein paar Wörter darüber verlieren, wie intensiv Lisa Hasler an ihrer eigenen Musik, an eigenen Kompositionen oder auch an Coverversionen arbeitet. Wie sie Kompositionen schreibt die mal lustig sind, oder nachdenklich, oder traurig, oder wild, oder launisch, oder, und wie, und was.
    Ich hätte so vieles zu erzählen, würde sie mich nur mal fragen, die Lisa.

    Text: Felix Brun.